Pictogramm Schach

Einzelansicht

10.01.19

DVM U10 wird starker 9., U14 landet auf Rang 17

Rubrik: Turnierberichte, Jugend, Mannschaften

Von: Thomas/Sezayi/Hanna Marie

Ein Abschluss Bericht......

Unser U10 Team mit Abhiraaj, Johannes, Levin und Ferdinand

kam hervorragend ins Turnier und gewann die ersten 4! Runden. Jetzt ging es dann gegen die nominellen Spitzenteams, hinter denen sich unsere Jungs aber keineswegs zu verstecken brauchten!

Sie kämpften in allen Partien und leisteten ordentlich Gegenwehr, somit ging es dann für das Gesamtergebnis auch nur um Kleinigkeiten und vlt. auch um ein quentchen Glück!

Trotz zweier knapper Niederlagen, gaben sie in der letzten Runde noch einmal alles und erkämpften sich mit einem Mannschaftssieg zum Abschluss einen starken und hoch verdienten 9.Platz! Alle konnten gute bis sehr gute Einzelergebnisse erziehlen, Levin blieb dabei mit 5,5/7 sogar ohne Niederlage!

Unser U14 Team mit Hannes, Tom, Richard, Wilfried und Tim blieb mit Rang 17 insgesamt sicher unter ihren Möglichkeiten.....

In Runde 1 gab es gegen die nominell klar besseren Berliner eine viel zu deutliche Niederlage. Deren Mannschaftsführer hätte nach ca. 2 Stunden noch gern ein 2-2 unterschrieben.

In Runde 2 hatten wir gegen den nominell Letzten dann Glück, Tom musste hier nach total misslungener Eröffnung eine Ruine zusammen halten, mit viel Kampfgeist und ein wenig Hilfe des Gegners gelang das und Tom konnte das Ruder zum Glück noch herum reißen.

In Runde 3 im Bayerischen Derby gegen Ergolding (die insgesamt ein sehr starkes Turnier hatten) konnten diese Revanche für die Niederlage bei der Bayerischen nehmen, da blieben in einem knappen Kampf auf beiden Seiten ein paar Chancen ungenutzt.

Zur "Belohnung" kamen wir am Nachmittag in Runde 4 gegen die nominelle Nr. 5 der Setzliste und mussten eine weitere Niederlage hinnehmen.

Leider kamen wir aus diesem Abwärtsstrudel nicht wieder heraus und unterlagen dann in Runde 5 auch noch den nominell schwächeren SF Brackel.

Jetzt galt es nur noch das "Schlimmste" zu vermeiden und tatsächlich konnte man in Runde 6 wieder echten Kampfgeist sehen und einen verdienten 3-1 Sieg einfahren.

Auch in der letzten Runde, wurde noch einmal hart gekämpft, aber bei manchem war die Luft einfach raus, nicht jeder hat hier schon die Kondition für solch lange Turniere, da es einfach auch noch an der nötigen Wettkampfpraxis fehlt.

Hannes konnte mit 5,5/7 ein starkes Einzelergebnis erspielen (geteilter Brettsieger)

Sehr positiv ist, das die Einstellung am Brett für das Team zu kämpfen bei allen eigentlich immer da war und auch gegen die nominell Stärkeren einige Chancen heraus gespielt wurden. Das Team kann (fast) in gleicher Besetzung auch in diesem Jahr wieder in der U14 antreten. Davor steht aber noch Bezirks und Bayerische Meisterschaften und die Konkurrenz schläft sicher nicht! Daher sollte man schon jetzt konzentriert weiter arbeiten......

 

Vor und Zwischenberichte:

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken die dem Spendenaufruf gefolgt sind und für unsere Jugend gespendet haben!

Alle Ergebnisse gibt es immer zeitnah auf den Turnierseiten der DSJ:

U10 und U14 beziehungsweise direkt zur Team-Übersicht: SCE U10 und SCE U14

Der SCE drückt Hannes, Tom, Richard, Wilfried, Tim, Abhiraaj, Levin, Johannes und Ferdinand die Daumen!

Es werden sicher für beide Teams tolle Meisterschaften in Magdeburg!

Tag 4

10:00 Uhr: Die erste Partie in der U14 ist beendet - Hannes bringt uns gegen SF Schöneck mit 1:0 in Führung. 5,5/7 die herausragende Bilanz von Hannes am Spitzenbrett!

Tag 3

14:30 Uhr: Die U10 beendet das Turnier auf einem sehr guten 9. Platz! Punktgleich mit Rang 5, aber 2,5-Siege bringen eben leider nicht so viel SoBe. 

Der Start der Aufholjagd der U14 wurde auf den Nachmittag vertagt. Zwei Eröffnungskatastrophen, ein Remis und ein Sieg von Hannes ergaben eine 1,5:2,5-Niederlage.

12:30 Uhr: Kräfte sammeln geglückt - die U10 beendet das Turnier mit einem 2,5:1,5-Sieg gegen Offenbach. 

10:00 Uhr: Wieder war es spannend bis zum Schluss, aber leider wieder kein gutes Ende für unsere U10er im Match gegen den HSK. Bei Levin ging die Eröffnung daneben, aber er erkämpfte sich noch ein Remis. Wie, wurde leider nicht übertragen. Abhiraaj eroberte einen Bauern, überließ dem Gegner aber dabei unnötigerweise die offene d-Linie. Auf kosten des Mehrbauern tauschte Abhi die aktiveren gegnerischen Figuren ab. Im Bauernendspiel fand er jedoch nicht die richtige Aufstellung und geriet in Zugzwang. Währenddessen verteidigte Johannes schon lange ein Turmendspiel mit Minusbauer. Als sein Gegner ohne Gewinnidee und mit wenig Zeit wohl schon mit Remis einverstanden gewesen wäre, übernahm Johannes die Initiative. Sein Gegner tauschte fälschlicherweise den Turm, doch ein Fingerfehler im Bauernendspiel kostete Johannes den Sieg. Ferdinand verpasst leider in Zeitnot eine große Gewinnchance, danach ist die Partie nicht mehr zu retten.

Tag 2 

19:30 Uhr: Nach vier Siegen durften unsere U10er in der 5.Runde ans Spitzenbrett zum Schachzentrum Bemerode, dem Turnierfavoriten. Die Jungs lieferten einen großen Kampf, mussten sich aber knapp geschlagen geben. Die Partien wurden live übertragen, sind also online. Morgen geht es ab 8 Uhr (LIVE) gegen den Hamburger SK - die Nr. 2 der Setzliste. 

Kein Glück mit der Auslosung hatte unsere U14. Mit 2:4-Punkten bekam sie mit dem ESV Gera den Fünften der Setzliste zugelost. Hannes und Tom holten ein Remis, aber Richard und Tim verloren - wieder 1:3. Morgen wird um 9 Uhr gegen die Schachfreunde Brackel die Aufholjagd gestartet.

 

12:50 Uhr: Der nächste 2,5:1,5-Sieg für die U10! Johannes muss sich geschlagen geben, aber Abhiraaj gewinnt, sodass Levin seine Partie remis gibt.

Die U14 verliert mit 1:3, Hannes gewinnt.

12:00 Uhr: Die U14 liegt 0:2 hinten, die U10 führt schon wieder 1:0 durch Ferdinand.

10:00 Uhr: Bereits um 8 Uhr musste die U10 zur dritten Runde an die Bretter. Ferdinand legt gegen Empor Berlin schnell das 1:0 vor. Levin muss Remis geben und Johannes verliert im Endspiel den Springer und die Partie. Abhiraaj opfert die Qualität für Königsangriff und fährt die Ernte ein - wieder 2,5:1,5 gewonnen! Um 11 Uhr geht es mit der nächsten Runde weiter.

Die U14 spielt seit 9 Uhr gegen den FC Ergolding. Im Bayerischen Finale (selbe Aufstellung, selbe Farbverteilung) gelang überraschend ein deutliches 3,5:0,5 ...

Tag 1

Die zweite Runde bringt den ersten Sieg für die U14: 3:1 gegen den SC Anhalt. Hannes schnappt sich ein paar Bauern und schließlich noch eine Figur, bei Wilfried ist nie viel los - Remis. Die Partien von Tom und Tim sind nichts für schwache Nerven und schon auf der Turnierseite zu finden.

Unterdessen hat die U10 zwei Siege eingefahren. 3:1 gegen den SK Lehrte und 2,5:1,5 gegen Blauer Springer Paderborn. 

14:00 Uhr: Ein Satz mit X ... 0:4 heißt es am Ende für die U14. Schade, da war mehr drin. Vor allem Hannes hatten seinen Gegner ausgangs der Eröffnung total im Griff, ehe er selbst die Fesseln löste. Und wie es eben häufig so ist, ging es danach weiter bergab. Tom hat die ganze Partie mit passiven Figuren zu kämpfen, was aber zunächst kein Problem darstellte, da ansonsten schnell viel getauscht wurde. Nachdem er einige Gelegenheiten für aktiveres Spiel verpasst hatte, wurde es ihm aber doch zum Verhängnis. Richard verbrauchte in der Eröffnung viel Zeit, stellte sich zu offensiv auf und wurde von seiner Gegnerin ausgekontert. Tim spielte bei seine DVM-Debüt eine sehr unterhaltsame Partie. Die Eröffnung verlief eher suboptimal, als dann noch ein wichtiger Bauer verloren ging schien die Partie gelaufen. Doch der Gegner übersah einen kleinen Trick - Bauer zurück gewonnen, plötzlich alle Figuren im Spiel. Tim verpasste daraus etwas zählbares (Mehrbauer) zu machen und als alles auf ein Remis hinauszulaufen schien, zwang er den Gegner auch noch zum gewinnbringenden vorübergehenden Figurenopfer.

10:00 Uhr: Seit 9 Uhr laufen in Magdeburg, wo die DVMs U10, U12 und U14 ausgetragen werden, die Uhren.

Zum Auftakt trifft unser U14-Team gleich auf einen schweren Gegner - der SV Mattnetz Berlin ist ein klarer Medaillenkandidat. Starker Gegner - vorderer Tisch - Live-Übertragung! HIER könnt ihr mitfiebern.

Unsere U10er sitzt unterdessen noch im Zug. Da in der U10 mit kürzerer Bedenkzeit gespielt wird, geht es erst heute Nachmittag los. Um 14:45 Uhr ist bei ihnen Anpfiff.