Pictogramm Schach

Einzelansicht

29.12.17

Unsere Prinzen in Magdeburg

 

DVM U10 vom 27. bis 29.12.

Sieg zum Abschluss - Platz 17

80(!!) Teams sind dieses Jahr bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft U10 in Magdeburg am Start. Für den SC Erlangen treten Abhiraaj Arora, Leonard Hernando, Levin Isbilir und Ferdinand Wedekind an. Unser junges Team (Abhiraaj und Leonard sind erst 7 Jahre alt) erwartet ein anstrengenden Turnier (7 Runden in zwei Tagen) und ein großen Erlebnis. 

Ergebnisübersicht

Unsere Jungs finden sich auf Platz 16 in der Startrangliste. Aber die Aussagekraft von DWZ-Zahlen in der U10 ist bekanntlich begrenzt.

In der ersten Runde gelang im bayerisches Duell mit dem SC Vaterstetten der perfekte Einstand: 4-0

Das beschleunigte Schweizer System bescherte gleich in Runde 2 mit BSG Grün-Weiß Leipzig ein schweres Los, nur Abhiraaj konnte bis zum Schluss Widerstand leisten: 0,5-3,5

Bei der Sehr-früh-morgens-Runde (Start 8 Uhr!) gegen Turm Raesfeld/Erle waren noch nicht alle Köpfe hellwach, vier Weiß-Siege ergeben: 2-2

Gegen Empor Erfurt 2 sollte in der vierten Runde der zweite Sieg her und das gelang überzeugend: 4-0 

In der fünften Runde gegen TSG Oberschönweide gab nur Leonard gentlemanlike den Punkt ab, die anderen drei Punkte gingen an Erlangen, also: 3-1

Die Mannschaft des SV Empor Berlin, Nr. 5 der Setzliste, war in der 6.Runde zu stark, auch wenn alle Partien fast über die volle Distanz gingen: 0-4

In der letzten Runde gelang jedoch die Revanche gegen die zweite Mannschaft der Berliner: 3,5-0,5

Der SV Empor Berlin besiegte in der letzten Runde die bis dahin souverän führenden Stadtrivalen von Borussia Friedrichsfelde und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Der Titel ging dank der minimal besseren Wertung an USV TU Dresden vor Friedrichsfelde.

Endstand

Unser Team kam mit neun Mannschaftspunkten auf den sehr guten 17. Platz. Zwei Gegner waren dieses Jahr (noch) zu stark, aber alle vier überzeugten mit großem Kampfgeist und haben sicher viel fürs nächste Jahr mitgenommen, wenn sie nochmal in der U10 antreten können. 

An Brett 1 bestätigte Abhiraaj mit 5,5/7 eindrucksvoll seine Spielstärke, auch wenn er manchen Gegnern erst einen Vorsprung gewährte. Leonard hatte an Brett 2 den schwersten Stand und konnte drei Punkte und viel Erfahrung gegen starke Gegner sammeln. Man darf nicht vergessen, dass unsere beiden Spitzenbretter auch 2020 (!) noch U10 spielen :) Levin, im Vorjahr auch schon bei der DVM dabei, spielte sein Können aus und sorgte oft für die 1:0-Führung - 4,5/7. Ferdinand, erst seit einem halben Jahr im Verein, verkaufte sich an Brett 4 mit vier Punkten ebenfalls sehr gut.